Über uns » Vereinssatzung

Vereinssatzung

§1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen "Verein für Umweltschutz Herzberg" mit dem Zusatz "e.V." nach Eintragung im Vereinsregister und hat seinen Sitz in Herzberg.

Er soll beim zuständigen Finanzamt im Sinne der §§ 57 ff AO 1977 als gemeinnützig und im Sinne des § 10 b EStG als besonders förderungswürdig anerkannt werden.

 

§2 Zweck

Der Verein bezweckt die Verbesserung der Umweltbedingungen der Bürger Herzbergs. Er strebt u.a. den Abbau der Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzung sowie die Beseitigung der Lärmbelästigung an.

Er wird Beschwerden von Bürgern sowie Ursachen von Umweltbeeinträchtigungen nachgehen und auf deren Beseitigung durch Beratung und Unterstützung der Bürger, Durchführung bzw. Unterstützung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben oder Vergabe von Forschungsaufträgen, Herausgabe und Verbreitung von Publikationen sowie durch die Zusammenarbeit mit einzelnen und Vereinigungen gleicher Zielsetzung hinwirken.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

 

§3 Mitgliedschaft

Mitglieder können natürliche oder juristische Personen werden.

Die Mitgliedschaft wird durch eine schriftliche Beitrittserklärung erworben, über deren Annahme der Vorstand entscheidet.

Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austrittserklärung oder Ausschluß. Mitglieder haben eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartal einzuhalten. Der Austritt erfolgt durch eine schriftliche Erklärung an den Vorstand. Über den Ausschluß beschließt die Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder. Antragsberechtigt ist jedes Mitglied.

Jedes Mitglied ab 16 Jahren hat eine Stimme; das Stimmrecht ist nicht übertragbar.

 

§4 Beiträge und sonstige Pflichten

Die Mittel des Vereins setzen sich aus Mitgliedsbeitragen und Spenden zusammen. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Alle Mitglieder leisten ihre Arbeit für den Verein ehrenamtlich. Über Höhe und Fälligkeit der Mitgliedsbeiträge beschließt die ordentliche Jahresversammlung der Mitglieder.

Vom Verein, auf Beschluß des Vorstandes oder einer zwei Drittel Mehrheit der Jahreshauptversammlung, eingereichte Klagen oder beantragte Gutachten können im Sinne des § 2 bis zur Höhe seines Vereinsvermögens finanziert werden.

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Vereinszweck fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§5 Organe und Einrichtungen

Organe des Vereins sind Vorstand und Mitgliederversammlung.

Auf Beschluß der Mitgliederversammlung können weitere organisatorische Einrichtungen. insbesondere Ausschüsse mit besonderen Aufgaben, geschaffen werden.

 

§6 Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Kassenwart, dem Schriftführer, dem Pressewart und drei Beisitzern.

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden vertreten. Jeder vertritt allein.

Die Wahl des Vorstandes erfolgt durch die Mitgliederversammlung auf die Dauer von 2 Jahren. Der Vorstand bleibt jedoch auch nach Ablauf der Amtszeit so lange im Amt bis ein neuer Vorstand gewählt ist.

Der Vorstand führt die Geschäfte ehrenamtlich. Er gibt sich eine Geschäftsordnung.

 

§7 Mitgliederversammlung

Die in den ersten drei Monaten jeden Jahres stattfindende ordentliche Mitgliederversammlung beschließt über die Beiträge, die Entlastung des Vorstandes, die Wahl des Vorstandes und über Satzungsänderungen.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist auf Verlangen eines Drittels der, Mitglieder einzuberufen.

Die Einberufung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand mit einer Frist von einer Woche schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung.

Es entscheidet die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder, soweit diese Satzung nichts Abweichendes bestimmt.

 

§8 Niederschrift

Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine vom Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter und vom Schriftführer oder von einem von der Versammlung gewählten Protokollführer zu unterzeichnende Niederschrift aufzunehmen, in die jedem Mitglied auf Verlangen Einsichtnahme zu gewähren ist.

 

§9 Eintragung in das Vereinsregister

Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Herzberg einzutragen.

 

§10 Auflösung

Die Auflösung kann nur in einer besonderen, zu diesem Zweck mit einer Frist von einem Monat einzuberufenden außerordentlichen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von drei Vierteln der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.

Die Versammlung beschließt auch über die Art der Liquidation und die Verwertung des verbleibenden Vermögens.

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins ist das Vermögen zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.

Herzberg am Harz, den 20.05.1987

 

Anhang

Die Beiträge des Vereins sind auf das Konto (24042) bei der Sparkasse im Kreis Osterode BLZ (26351015) nach Möglichkeit in Jahresraten einzuzahlen.
Die Spenden Zugunsten des Vereins sind auf das Konto der Stadtkasse Herzberg bei der Sparkasse im Kreis Osterode Konto-Nr. (2220), BLZ (26351015) mit dem Vermerk: "Spende für den Verein für Umweltschutz Herzberg" einzuzahlen.

Die derzeitige Anschrift des Vereins lautet:

Jürgen Menge, Knollenstraße 26, 37412 Herzberg, Tel.: 05521/3850

Über uns