Themen » Gewässerbelastung » Zeitungsartikel » Welche Nutzer des Sees sind im Sommer besonders gefährdet?

Welche Nutzer des Sees sind im Sommer besonders gefährdet?

Verein für Umweltschutz zum Baden im Herzberger Juessee

Herzberg (red). Wie die Herzberger im letzten Sommer erfahren mussten, ist der Juessee nicht immer zum Baden geeignet.

Immer gerade dann, wenn sich viele Fremdenverkehrsgäste in Herzberg tummeln und die Herzberger sich im heißen Sommer nach einer Abkühlung sehnen, erfahren sie aus der Zeitung, dass der See wegen einer Blaualgenblüte vom Gesundheitsamt für 14 Tage gesperrt werden muss. So geschehen im letzten Jahr.

Ist das Baden im Juessee gesundheitsgefährlich?

Informationsveranstaltung

Wenn ja, warum? Diesen und anderen Fragen will der Verein für Umweltschutz am 12. März 2002 um 19:30 Uhr im Englischen Hof in einer Informationsveranstaltung nachgehen.

Vielen Herzbergern ist unverständlich, warum der See für den Badebetrieb gesperrt wurde. Blaualgenblüten gab es auch früher.

Warum jetzt diese Eile beim Sperren des Sees? Welche gesundheitlichen Beeinträchtigungen werden befürchtet? In der Vergangenheit wurde doch auch bei der Blaualgenblüte im See gebadet.

War das damals gesundheitsgefährlich? Zu welchen gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist es in der Vergangenheit gekommen? Welche Nutzer des Sees sind besonders gefährdet?

Kinder besonders betroffen?

Trifft es vielleicht wieder einmal die Kinder zu erst? Wie kann man Beeinträchtigungen vorbeugen? Auf diese Fragen will der Verein für Umweltschutz versuchen erste Antworten zu geben. Viele Fragen müssen allerdings in den nächsten Jahren von der Stadt beantwertet werden.

So muss in Zukunft genauer die Zusammensetzung der Zerfallsstoffe der Blaualgenblüte untersucht werden. Die Stadt wird auch Maßnahmen zum Schutz des Sees ergreifen müssen. Vor etwa 10 Jahren beherrschte die Wasserpest den See.

Der Wiesenbeker Teich in Bad Lauterberg, die Clausthaler Teiche haben diese Probleme nicht. Dem Verein ist deshalb eine Frage besonders wichtig: Wie können wir den Juessee als Badegewässer erhalten?

Wichtig für Fremdenverkehr

Die Erhaltung der natürlichen Badegewässer in unmittelbarer Ortsnähe ist auch wichtig für den Fremdenverkehr. Der See ist darüber hinaus ein Fischereigewässer, das in einer Parklandschaft einen Lebensraum für viele Tiere bietet. Einige von ihnen scheinen bereits von den Blaualgen verdrängt worden zu sein. Der Jeussee ist darüber hinaus für Erholungssuchende ein Ort zum Verweilen.

 

Aus dem Harz Kurier

[ zurück ]